Willkommen BEI DER
Bürgerinitiative KGBV

Wir sind besorgte Bürger aus den Badeorten der Lübecker Bucht.

Unsere Sorge ist, dass die Bahn AG alle Möglichenkeiten ausschöpfen wird, um die alte Bestandstrasse von Lübeck nach Neustadt auch für den internationalen Güterbahnverkehr zu nutzen. Dies würde bedeuten, dass zusätzlich zum Personennahverkehr täglich ca. 78!!! Güterzüge durch unsere Badeorte donnern.

Das bedeutet, dass der Tourismus einbricht!
Das bedeutet, dass unser Wohneigentum massiv an Wert verliert!
Das bedeutet, dass der Lärm uns krank macht!

Auszugsweise lauten unsere Forderungen daher:

  • Auf der jetzigen, alten Bahnbestandstrasse keinen Güterbahnverkehr!
  • Der Personennahverkehr von Lübeck bis Neustadt muß erhalten bleiben.
  • Die bestehenden Bahnhöfe an dieser Strecke dürfen nicht verlegt werden.
  • Der im Zuge der ‚Festen-Fehmarn-Beltquerung’ geplante internationale
    Güterbahnverkehr muß auf eine westlich der Autobahn A1 verlaufenden
    Neubautrasse gelegt werden.
  • Bundes- und Landespolitik müssen dabei die Vorschläge des Kreises
    Ostholstein lt. ‚Konzepte 21’ unterstützen.
  • Bahn und Bundesverkehrsministerium müssen endlich die Gesundheit
    unserer Bevölkerung sowie die wirtschaftlichen Belange unserer
    Touristenorte an der Lübecker Bucht zur Kenntnis nehmen.

 

Eines Tages wird der Mensch den Lärm ebenso unerbittlich bekämpfen müssen wie die Cholera und die Pest.

(Nobelpreisträger in Medizin, Robert Koch 1910)



 

 

Besuchen Sie uns auf Facebook

 Besuchen Sie uns auf FACEBOOK

Zurück    Seitenanfang    Drucken
Kein Güter-Bahn-Verkehr
durch die Badeorte der Lübecker Bucht.

Eine Initiative besorgter Bürger aus den Badeorten der Lübecker Bucht.